Monat: Dezember 2021

Posted in
Posted in

Erbrecht: Es prüfe wer sich klagt oder „das Weihnachtswunder“

Ein auf einen Todesfall anschließendes Verlassenschaftsverfahren kann – je nach Wert der Erbmasse – auf unterschiedliche Art und Weise abgehandelt werden. Während im „klassischen“ Verlassenschaftsverfahren nach der Abgabe der Erbantrittserklärung und der Einantwortung der/die Erben zum Gesamtrechtsnachfolger des Erblassers wird/werden, kann gemäß § 153 AußStrG bei einer Aktiva unter EUR 5.000,00 die Abhandlung unterbleiben. Sinn […]

CONTINUE READING Erbrecht: Es prüfe wer sich klagt oder „das Weihnachtswunder“ 1 min read
Posted in
Posted in

Strafrecht: Unabsichtlich gefährlich gedroht.

Statistiken belegen den Anstieg der Ermittlungen der Strafverfolgungsbehörden im Kontext mit dem Delikt der gefährlichen Drohung (§ 107 StGB): Die Polizeiliche Kriminalstatistik weist pro Jahr etwa 13.000 bis 14.000 bekannt gewordene Fälle nach § 107 StGB aus (vgl Schwaighofer in Höpfel/Ratz, WK2 StGB § 107). Auch in der täglichen Anwaltspraxis bemerke ich – unter anderem durch die teilweise unüberlegte Nutzung von sozialen Medien […]

CONTINUE READING Strafrecht: Unabsichtlich gefährlich gedroht. 2 min read
Posted in
Posted in

Familienrecht: Einvernehmliche Scheidung ja, aber nicht um jeden Preis.

Im Zuge der Erstgespräche, in denen ich meine scheidungswilligen Mandanten umfangreich über die verschiedenen Möglichkeiten und Varianten der Trennung des Ehebandes aufkläre und die zwingend zu regelnden Punkte einer einvernehmlichen Scheidung erläutere, ist es vielen Klienten oft ein Anliegen unbedingt eine einvernehmliche Scheidung zur Vermeidung eines „Rosenkrieges“ durchzuführen. Prinzipiell ist – vor allem wenn minderjährige […]

CONTINUE READING Familienrecht: Einvernehmliche Scheidung ja, aber nicht um jeden Preis. 2 min read